Sensor-Olympiade

Martineum-Gymnasium
Dresden

Die Gewinnerschule Martineum-Gymnasium aus Halberstadt ist eine engagierte Ganztagsschule aus Sachsen-Anhalt und die einzige Schule aus den neuen Bundesländern, die sich beworben hat. Die Klassenfahrt führte die Schüler*innen nach Dresden, aus der Kleinstadt in die Großstadt, wo es viel zu entdecken gibt. Mit der Samsung Code Week Box wollte diese interessierte Klasse spielerisch unsichtbare Welten sichtbar machen und ihre eigene Sensor-Olympiade entwickeln.


ulli1spielneon1neon2neon3ulli2lach1lach2lach3lach4NeonRoulette Video
open video

Das Projekt

Auf der Klassenfahrt nach Dresden konnten mithilfe von Sensoren, Arduino Uno und weiteren Bauteilen interaktive Minispiele gebaut werden, wie zum Beispiel Reaktionsspiele. So wurden die Schüler*innen spielerisch an die Themen Sensorik und Programmierung herangeführt. Dabei konnten die Nachwuchsingenieur*innen auch eigene Disziplinen entwickeln und gleichzeitig erlernen, wie man Parameter sichtbar macht, die ohne technische Hilfe nicht sichtbar wären. Viele verschiedene Spiele zusammen bildeten die auf dieser Klassenfahrt durchgeführte Sensor-Olympiade.

Aus der Sensor-Olympiade

Hier bauen wir eine Version des Neon-Roulette nach, die auf einer Idee von Schülern der 8. Klasse des Martineums Halberstadt basiert. Ein Spiel aus Pappkarton, Lichterkette und Microcontroller

Klasse / Dauer

8. Klasse / 5 Stunden

Programmerfahrung

Grundkenntnisse

Bastelaufwand

mittel

Zurück zur Startseite